[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

[Home]>[Verschiedenes]>[8. Astronomie]>[1. Astronomische Fragen und Antworten]>[Astronomische Frage und Antwort 249]

Zur vorige Webpage:      248
Zum Ende dieser Webpage: Ende
Zur nächste Webpage:     250

 

Astronomische Frage und Antwort 249

 

Frank L. Preuss

 

Was ist die Hauptursache einer Sonnenfinsternis?

 

Die Hauptursache einer Sonnenfinsternis ist die Bewegung des Mondes.

Eine Sonnenfinsternis kommt bei Neumond vor. Der genaue Zeitpunkt des Neumonds ist, wenn die Linie zwischen dem Zentrum der Sonne und dem Zentrum des Mondes die Achse der Erde überschreitet. Wenn der Mond nun der Linie zwischen dem Zentrum der Sonne und dem Zentrum der Erde so nahe kommt, daß dieser Überschreitungspunkt innerhalb der Erde liegt, dann kommmt es dazu, daß der Schatten des Mondes auf die Erdoberfläche fällt.

Die vorvorige Webpage behandelte eine schematische Darstellung, die mir Schwierigkeiten verursachte, sie zu verstehen und so habe ich mich hingesetzt, und bastelte meine eigene. Hier ist sie:

MySolarEclipse30Degrees

Der Mond bewegt sich auf seiner Umlaufbahn und kommt vom Westen und bewegt sich hin zu der Linie zwischen der Sonne und der Erde.

Bei einem gewissen Abstand von dieser Linie wird der Schatten des Monds auf die Oberfläche der Erde geworfen und das ist der Anfang des Verlaufs des Schattens. Dieser Schatten wandert dann vom Westen nach Osten, gerade so wie der Mond selbst.

Der Schatten erreicht dann die Linie zwischen der Sonne und der Erde und auch seinen halben Weg. Dies geschieht zur Zeit des Neumonds. Der Rest des Verlaufs des Schattens braucht die gleiche Zeit wie der erste.

Die Tatsache, daß sich die Erde um ihre eigene Achse dreht, und auch die Finsternis beeinflußt, ist nicht wirklich eine Ursache der Finsternis. Sie verringert nur die Geschwindigkeit des Schattens, und auch die Länge des Verlaufs des Schattens.

Ich habe den Teil des Mondes und den Teil der Erde, der nicht von der Sonne beleuchtet wird, gestrichelt gezeigt, weil, wenn man von oben auf die Situation herunterschaut, dieser Teil nicht zu sehen ist, weil er genau so schwarz ist, wie der ihn umgebene Himmel.

Die beiden von der Sonne ausgehenden Linien, die nicht gestrichelt sind, sind die Grenzen des Schattens. Die westliche ended im Weltall, die östliche auf der Erde.

Die beiden von der Sonne ausgehenden gestrichtelten Linien, sind die Genzen des Kernschattens und begrenzen auf der Erde den Kernschatten dort.

Die beiden Umdrehungen, die die Sonnenfinsternis beeinflussen, sind rot dargestellt. Die Umdrehung der Erde um die Sonne ist blau dargestellt und beeinflußt nicht die Sonnenfinsternis, da die Erde und der Mond zusammen, als ein Doppelplanet, die Sonne umkreisen.

 

 

Dieses ist das Ende von "Astronomische Frage und Antwort 249"
Zur englischen Version dieses Kapitels: Astronomical question and answer 249

 

 

Zur vorige Webpage:        248
Zum Anfang dieser Webpage: Anfang
Zur nächste Webpage:       250

[Home]>[Verschiedenes]>[8. Astronomie]>[1. Astronomische Fragen und Antworten]>[Astronomische Frage und Antwort 249]

[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

Die Adresse dieser Webpage ist:
http://www.fpreuss.com/de3/de03/de0320/de03249.htm