[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

[Home]>[Verschiedenes]>[8. Astronomie]>[1. Astronomische Fragen und Antworten]>[Astronomische Frage und Antwort 226]

Zur vorige Webpage:      225
Zum Ende dieser Webpage: Ende
Zur nächste Webpage:     227

 

Astronomische Frage und Antwort 226

 

Frank L. Preuss

 

Wie funktioniert denn nun so das Denken eines Wissenschaftlers?

 

Ich bringe mal ein Zitat:

Henneaux: Vor allem im 20. Jahrhundert hat die Geschichte der Physik gezeigt, wie wichtig mathematische Schönheit und Konsistenz in der Physik ist. Symmetrien spielen dabei eine zentrale Rolle. Der Physiker Paul Dirac hatte dazu eine extreme Einstellung: Er sagte, wenn man zwischen zwei Theorien wählen muss, einer schönen und einer, die momentan vielversprechender aussieht, sollte man sich für die schöne Theorie entscheiden, denn letztlich wird es die richtige Theorie sein.

 

 

Dieses ist das Ende von "Astronomische Frage und Antwort 226"
Zur englischen Version dieses Kapitels: Astronomical question and answer 226

 

 

Zur vorige Webpage:        225
Zum Anfang dieser Webpage: Anfang
Zur nächste Webpage:       227

[Home]>[Verschiedenes]>[8. Astronomie]>[1. Astronomische Fragen und Antworten]>[Astronomische Frage und Antwort 226]

[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

Die Adresse dieser Webpage ist:
http://www.fpreuss.com/de3/de03/de0320/de03226.htm