[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

[Home]>[Verschiedenes]>[8. Astronomie]>[2. Astronomische Themen]>[2.4 Mondbahn]

Zur vorige Webpage:      2.3 Mond wann?
Zum Ende dieser Webpage: Ende
Zur nächste Webpage:     2.5 Zeiten und Orte

 

2.4 Mondbahn

 

Der Mond bewegt sich in einem mittleren Abstand von 384 400 km auf einer elliptischen Bahn mit einer Exzentrizität 0,0549 um die Erde. Im erdnächsten Punkt (Perigäum) beträgt der Abstand im Extremfall 356 410 km, im erdfernsten Punkt (Apogäum) 406 740 km.

Der synodische Monat ist die Zeitspanne zwischen zwei gleichartigen Mondphasen (z.B. von Neumond zu Neumond) und dauert 29d 12h 44m 2,9s.

Die Mondphasen spielen sich wie folgt ab: Bei Neumond ist der Erdtrabant unsichtbar. Seine dunkle Nachtseite ist der Erde zugekehrt. Etwa 2-3 Tage danach taucht abends im W eine zunehmende Sichel auf. Pro Tag verspätet sich Auf- und Untergang des Mondes um durchschnittlich 50 Minuten. Etwa 7 Tage nach Neumond ist Erstes Viertel (zunehmender Halbmond), der im Durchschnitt bei Sonnenuntergang im S steht und um Mitternacht untergeht. 14-15 Tage nach Neumond ist Vollmond, der die ganze Nacht über sichtbar ist. Bei einem Mondalter von 22 Tagen folgt das Letzte Viertel (abnehmender Halbmond), der im Mittel um Mitternacht aufgeht und bei Sonnenaufgang im S steht. Zuletzt steht die abnehmende Sichel in der östlichen Morgendämmerung 2 bis 3 Tage vor Neumond. Dann bleibt der Mond für 4-5 Tage unsichtbar.

 

Dieses ist das Ende von "2.3 Mondbahn"
Zur englischen Version dieses Kapitels: 2.4 Moon orbit

 

 

Zur vorige Webpage:        2.3 Mond wann?
Zum Anfang dieser Webpage: Anfang
Zur nächste Webpage:       2.5 Zeiten und Orte

[Home]>[Verschiedenes]>[8. Astronomie]>[2. Astronomische Themen]>[2.4 Mondbahn]

[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

Die Adresse dieser Webpage ist:
http://www.fpreuss.com/de3/de03/de030204.htm